Sonntag, 28. Juni 2009

Eine Geschichte zum Thema "Selbstwahrnehmung"

Ist Euch schon mal aufgefallen, daß manche Menschen eine zum Teil SEHR merkwürdig anmutende Selbstwahrnehmung haben?! Ich beobachte dies nun schon länger und habe so langsam das Gefühl: Es wird immer schlimmer!
Hierzu eine kleine (leider nicht erfundene) Geschichte:

Mein Beruf "zwingt" mich des öfteren dazu in einer Abteilung zu arbeiten, die sich mit einem Thema befasst, daß so gar nicht meins ist: Mode&Accessoires!
Ich persönlich halte mich da ja für eine klassische Fehlbesetzung, aber, was willste machen, man muß da spielen, wo der Trainer einen hinstellt!
Nun war gestern ja wieder mal Samstag, bekanntlich der Tag, an dem alle, wirklich ALLE die halbwegs laufen können sich auf den Weg in die Stadt machen um sich mit den ganzen anderen in diversen Kaufhäusern, Geschäften und Cafés herumzudrängeln (noch so ein Phänomen über das man mal schreiben sollte).
Auch bei uns war natürlich wieder schwer was los...eben auch in erwähnter Abteilung! Und da kam es nun zu folgender Begegnung: Eine nicht mehr ganz sooooo junge Kundin, schwer auf jungendlich getrimmt, gewandet in einem hautengen Minikleid mit Leopardenprint, Modell "Presswurst", mit von Krampfarten durchzogenen Beinen (auf die man ja, dem Minikleid sei Dank, einen tollen Blick hatte...) und geschwollenen Füßen entdeckte in einer der Vitrinen ein extravagantes Top eines namhaften Designers, welches sie UNBEDINGT probieren wollte! Mein dezenter Hinweis, das dieses edle Stück doch etwas kurz sei (ich sag nur: bauchfrei) wurde geflissentlich überhört und ab in die Umkleidekabine!
Es dauerte nicht lange *tata* Madame schob den Vorhang beseite und trat heraus!
Ihr wollt' wissen, wie sie aussah?! Ihr habt ja keine Vorstellung!!! Ich wußte wirklich nicht, was zuerst tun! Madame mit einer großen Decke vor den spöttischen Blicken der anderen Kundinnen schützen oder laut loslachen...
Wie beschreibe ich's Euch am besten...mmmhhh...am besten, Ihr stellt Euch einfach eine aus dem Darm geplatzte Bratwurst vor. Das ist unappetitlich?! Na, dann wisst Ihr ja, wovon ich rede!
Die ganze Situation gipfelte aber darin, daß besagte Dame vor den großen Spiegel trat, sich ein wenig drehte und wendete und dann sagte: "Das geht doch, oder?"
Oh Mann...nun, der Kunde ist König und des Menschen Wille sein Himmelreich! Ich glaube, nicht's von dem was ich hätte sagen können (hätte! Weil, es fehlten mir danach wahrlich die Worte...), hätte Madame umstimmen können!

Glaub, ich brauche dringend Urlaub...

Eure Kiki

Freitag, 26. Juni 2009

Der King of Pop...

...ist tot!
Wie wahrscheinlich sehr viele von Euch war auch ich heute morgen einigermaßen geschockt, als ich vom Tod Michael Jacksons erfahren habe!
Jetzt war ich zwar nie ein sooo großer Fan aber, er hat mich mit seiner Musik (besonders in "jüngeren Jahren") doch immer begleitet...ein großartiger Künstler!
Leider konnte man ihm in den letzten Jahren nur noch beim "Verfall" zusehen...ganz ehrlich, die dabei entstandenen Bilder haben fast schon weh getan!
Über sein Privatleben usw. will ich mich hier jetzt aber gar nicht weiter auslassen, auch, weil ich mir da gar kein Urteil erlauben kann, schließlich habe ich ihn nicht persönlich gekannt.
Für mich zählt das, was er musikalisch hinterlassen hat und das ist grandios!
Mach's gut Michael und vielen Dank!

Eine weitere großartige Künstlerin ist gestern gestorben: Farah Fawcett!
Leider werden darüber in den Medien keine großen Worte verloren...
Aber, so ist es wohl: Bei aller Trauer, immer die Quote im Auge behalten...

Ich wünsche Euch (trotz all der Ereignisse) noch einen schönen Tag!
Eure Kiki

Willkommen!

Hallo und herzlich Willkommen in meiner Welt! :-)

Lange hat's gedauert aber nun hat auch mich das "Blogger-Fieber" erfasst! In Zukunft werde ich Euch hier einen Einblick in mein Leben geben...in die großen und kleinen Dinge des Alltags...alles, was halt so passiert.
Würd' mich freuen, wenn's Euch gefällt und Ihr regelmäßig vorbeischaut! Ach ja: Und spart ruhig nicht mit Kommentaren! :-)

Bis bald
Eure Kiki